Hochtouren: „Die Bewährte“

Hochtouren: "Die Bewährte"

09. 07. 2017 - 14. 07. 2017

Die Südseite des Wallis bietet für die Genießer unter den ‚Hochtouristen’ ein wunderbares ‚Menü’ an 4000ern, das in den Alpen einmalig ist. Fünf bis Acht der technisch einfachsten 4000er der Wallis-Südseite stehen in nur fünf Tagen auf dem Programm.
Die Stützpunkte sind gemütliche schweizerische und italienische Hütten, von denen es oft nur kurze Wege bis auf die höchsten Ziele sind.

Der weltbekannte Ort Zermatt in der Schweiz ist der Ausgangspunkt für unsere Hochtourenwoche. Auf klassischen Anstiegen sammeln wir bis zu acht technisch leichte Viertausender.

1. Tag: Anreise, Treffpunkt um 18 Uhr am Bahnhof Täsch
2. Tag: Kleinmatterhorn, 3883m – Breithorn, 4164m – Ayas-Hütte, 3420m
3. Tag: Ayas-Hütte – Castor, 4228m – Sellahütte, 3585m
4. Tag: Sellahütte – Passo del Naso, 4100m – Vincent Pyramide, 4215m – Mantova Hütte, 3498m
5. Tag: Mantova-Hütte – Balmenhorn, 4167m – Schwarzhorn, 4321m – Ludwigshöhe, 4341m – Parrotspitze, 4432m – Signalkuppe, 4554m – Margherita-Hütte, 4554m
6. Tag: Margherita-Hütte – Zumsteinspitze, 4563m – Monte Rosa Hütte, 2795m – Zermatt – Heimreise

Leistungen: Bergführer, Leihausrüstung, Übernachtung/Frühstück im Hotel und Übernachtung HP auf Hütten (Lager)
Teilnehmerzahl: 2 – 3 Personen
Anforderungen: mittlere Kondition für Etappen bis 6 Stunden. Trittsicherheit mit Steigeisen. Alpiner Basiskurs oder entsprechende Kenntnisse.
Treffpunkt: 18 Uhr Bahnhof Täsch

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.